Mittwoch, 24. Juli 2013

Retweeted - Low Carb Milchschnittentorte

Huhu,

ich hab letztens mal nach einer low carb Version von Milchschnitte gesucht und habe hier dieses Rezept gefunden. Ich werde es, wenn ich Besuch bekomme auf jedenfall nachmachen.

Was braucht ihr & was müsst ihr tun?

Für den Schoko-Teig braucht ihr:
4 Eiweiss + Prise Salz
2 Eigelb
1 EL Schoko-Eiweißpulver
2 Eßl Stärke
2 Eßl Haferkleie
1/2 EL Kakao stark entölt
2 gestr. TL Backpulver
1 EL Süßungsmittel

Das Eiweiss mit der Prise Salz steif schlagen und anschließend diese Zutaten miteinander vermischen: Eigelb, Schoko Eiweisspulver, Stärke, Haferkleie, Kakao & Backpulver. Das Ergebnis ist eine trockene krümmelige Masse. Jetzt wird das Eiweiss langsam Schritt für Schritt untergehoben bis eine gleichmäßige Masse entsteht.

Dann in eine 18 cm Springbodenform geben und bei 160 °C für 25 Minuten backen. Macht am besten zur Sicherheit trotzdem den Stäbchentest.

Den Kuchen nun kurz auskühlen lassen und dann den Rand lösen und den Kuchen auf eine Rost zum auskühlen geben. Er ist durch das Backpulver schön luftig geworden und hat oben einen kleinen Hügel. Nun teilt man als erstes längst den schönen / Springform-geraden-Teil ab und erhält so einen perfekten Boden (die spätere Oberseite) sowie einen Deckel mit Hügel. Alle Unebenheiten könnt ihr dann begradigen.

Für die Milchfüllung braucht ihr:
230 ml Milch 1,5% Fett
1 Beutel Sofort-Gelatine
150 g Magerquark
150 Frischkäse (Exquisa 0,2)
2 Schuss Mineralwasser
Abrieb einer halben Zitronenschale
Mark einer Vanilleschote
1 EL Süßungsmittel

Bei der Sofort Gelantine ist ein Erwärmen nicht notwendig – aber hilfreich, erhitzt also kurz die Milch mit dem Vanillemark (muss nicht kochen). Gebt dann Süßungsmittel, Zitronenschlae und Gelantine hinzu und rührt bis es ganz aufgelöst ist. Den Magerquark sowie den Frischkäse mit der Hilfe von Minerwasser schön sämig rühren und dann zu den anderen Zutaten geben.
Die Springform wird wieder zusammengesetzt und der obere Teil ist bei mir nun die Unterseite und wird als erstes wieder hinengelegt. Darauf verteilt ihr die Milchfüllung dann bis zum Rand.
Oben auf legt ihr dann den Schoko-Boden von Eurem Biskuit (ich finde die glatte Seite die beim Backen eben unten in der Springform war einfach am schönsten / gleichmäßigsten).

Fertig & Guten Appetit

Let yourself be inspired

1 Kommentar:

  1. sieht echt lecker aus!

    Lg, c.
    (a-lifestyle-like-mine.blogspot.com)

    AntwortenLöschen