Sonntag, 19. April 2015

Warum esse ich kein Fleisch? Vegetarismus

Huhu,

ich möchte heute etwas darüber erzählen, warum ich Fleisch esse. Ich werde einfach so oft gefragt, warum ich denn kein Fleisch esse und in Restaurants angeguckt, als ob ich ein Alien wäre, weil ich frage, ob denn wirklich kein Fleisch und alles was dazu gehört in einem Gericht enthalten ist. Wenn mich Klassenkameraden oder Bekannte fragen kommt immer direkt die Aussage, dass sie das ja niemals können, was dann noch durch schockierende und abwertende Blicke bestärkt wird. Es wäre das gleiche wie, wenn mich jemand fragt, warum ich weiß bin oder warum ich braune Augen habe. Ich frage doch auch niemanden, warum dieser Fleisch isst und wie er das denn nur schafft. Man sollte niemanden wegen solcher Entscheidungen verurteilen. Ich würde auch niemals jemanden dazu beeinflussen auf Fleisch zu verzichten. 

Jetzt kommen wir erstmal zu den allgemeinen Fakten über den Vegetarismus
Vegetarismus bezeichnet ursprünglich eine Ernährungs- und Lebensweise des Menschen, bei der neben Nahrungsmitteln pflanzlichen Ursprungs nur solche Produkte verzehrt werden, die vom lebenden Tier stammen. Der Vegetarismus weist in der Praxis jedoch zahlreiche Facetten der Begründung und Durchführung auf. Gemeinsames Merkmal aller vegetarischen Ernährungsweisen ist das Meiden von Nahrungsmitteln, die von getöteten Tieren stammen, wie Fleisch und Fisch. Unterschiede zeigen sich bei der Einbeziehung von Lebensmitteln, die vom lebenden Tier stammen, wie EierMilch und Honig.

Man unterscheidet zwischen verschiedenen Formen des Vegetarismus, die sich nach Anteil erlaubter tierischer Lebensmittel sowie nach Art und Zubereitung der Pflanzenkost abgrenzen lassen:

Ovo-Lacto Vegetarier essen kein Fleisch/Fisch, aber Eier und Milchprodukte.
Lacto Vegetarier essen kein Fleisch, keinen Fisch und keine Eier.
Veganer ernähren sich ausschließlich von pflanzlichen Produkten.

Und jetzt beantworte ich für diejenigen, die es wirklich interessiert die Frage, warum ich mich dazu entschieden habe kein Fleisch und Fisch mehr zu essen
Ich denke mir einfach, dass es nicht lebensnotwendig ist Fleisch zu essen. Ich überlebe auch ohne und wieso sollte ich dann Tiere töten lassen, die es auch verdient haben zu leben? Am schlimmsten finde ich jedoch die heutige Tierhaltung. Früher haben die Menschen auch Fleisch gegessen, aber nicht in solchen Massen. Heutzutage ist der "Bedarf" einfach so hoch, dass viele Tiere nur geboren werden, um zu sterben und bei uns auf dem Tisch zu landen. ich kann einfach mit so einer Entscheidung für mich selbst nicht leben. Die Massentierhaltung bringt bei mir einfach nur eine Gänsehaut hervor. Viele der Tiere sind auf engstem Raum zusammen, werden gefüttert und mit Medikamenten vollgepumpt und dann auf wirklich grauenhafte Weise umgebracht. Ich kann mittlerweile noch nicht einmal mehr eine Mücke töten. Ich weiß es nicht, aber für mich ist es einfach das Richtige kein Fleisch zu essen.

Trotz allem ist das eine Entscheidung, die ich für mich persönlich getroffen habe und möchte damit niemanden beeinflussen. Macht einfach das, was für euch richtig ist und lasst euch von nichts und niemanden ändern. 

Und jetzt möchte ich noch einmal zu der Frage kommen:
Warum versuchen Vegetarier Fleischgerichte in einer fleischfreien Variante nachzubauen?

Die Antwort ist eigentlich so einfach. Ich verstehe nicht, warum es so einen Wirbel darum gibt. Viele Vegetarier möchten einfach auch mal etwas anderes essen oder mögen vielleicht auch den Geschmack von Fleisch. Sie möchten lediglich kein Tier dabei töten und essen mehr nicht.

Let yourself be inspired 

1 Kommentar:

  1. Gute Einstellung, meine Antwort würde ähnlich aussehen :)

    AntwortenLöschen